Konzept

Die Ladeneinheiten in allen Handelsgeschossen werden durch eine Passage erschlossen. Diese stellt zudem eine neue attraktive Verbindungslinie zwischen der U-Bahn-Haltestelle Theresienwiese und dem im Westen befindlichen dicht besiedelten Wohnquartier her. Die neue Verbindung integriert hervorragend das Einkaufsquartier in die gewachsenen Laufwege-Beziehungen. Zudem ermöglicht die Ausrichtung eine optimale Anordnung der Ladeneinheiten. Das Gesamtquartier gliedert sich in zwei Einzelhandelsabschnitte. Der nördliche Abschnitt befindet sich im Eigentum der Bayerischen Hausbau. Dort befinden sich unter anderem die Mieter: Saturn, Edeka, VollCorner und die LÓsteria.

Das Einkaufsquartier wird sich insgesamt durch eine ausgeprägte und standortadäquate Nutzungsdurchmischung auszeichnen.

Eine weitere Besonderheit des Quartiers wird in der Schaffung von mehreren Aufenthaltsflächen mit individuellen Gastronomiekonzepten für eine hohe Verweildauerqualität bestehen. Außerdem befinden sich in den Ebenen über dem neuen Einkaufsquartier rund 400 Eigentumswohnungen, ein 4-Sterne Hotel des Betreibers Sheraton sowie Büroräume.